LeseReich

Eine dicke Familie von Peter Hacks und Annabelle von Sperber

Cover "Eine dicke Familie" von Peter Hacks, , Annabelle von Sperber (Illustr.)

Eine Vorstellung des Pappbilderbuchs „Eine dicke Familie“ von Peter Hacks und der Illustratorin Annabelle von Sperber, erschienen 2017 im Eulenspiegel Kinderbuchverlag.

Worum es in dem Buch geht

In diesem Bilderbuch geht es scheinbar um das Dicksein. In dem Buch werden alle Familienmitglieder nacheinander vorgestellt: die Katze, der Sohn, die Frau und der Mann. Wer diese Familie sah, sagte immerzu, sie seien alle „dick“. Folglich kommt in dieser Geschichte die Beschreibung „dick“ sehr oft vor. Und das fand‘ zumindest mein Kind „nicht so toll“. Ob es daran liegt, dass Dicksein nicht oft in Kinderbüchern thematisiert wird und dicke Menschen im Allgemeinen sehr selten illustriert werden? Was der Lyriker Peter Hacks uns mit seinen gedichteten Versen genau sagen wollte? Schwer zu sagen auf den ersten Blick. Auf den zweiten Blick will er uns wahrscheinlich sagen, dass Menschen lieben (können) und das Äußere dabei keine Rolle spielt.

Was Kinder lernen

Es gibt Familien, deren Mitglieder dick sind und die sich sehr lieben. Wie gesagt, schwer zu sagen, was der Autor genau sagen wollte. Jedenfalls fällt bei der Beschäftigung mit dem Buch auf, dass liebende Menschen in Kinder- und Bilderbüchern selten gezeigt werden. Hier in diesem Buch lernen die Kinder kennen, wie große Liebe aussehen kann.

Was besonders ist

Die Illustrationen sind schön, insbesondere die Liebe dieser Familie hat Annabelle von Sperber sehr schön in Szene gesetzt.

Außerdem: Schönes und handliches Buchformat. Zum Mitnehmen für Ausflüge gut geeignet.

Das Buch sorgt am Ende für einen Lacher – das Bilderbuch endet mit den Worten: „Drum mach ich jetzt das dicke END.“

Altersempfehlung

ab 2 Jahre

Peter Hacks, Annabelle von Sperber (Illustratorin)

Eine dicke Familie

Cover "Eine dicke Familie" von Peter Hacks, , Annabelle von Sperber (Illustr.)

Cover „Eine dicke Familie“ von Peter Hacks und Annabelle von Sperber (Illustr.)

Peter Hacks, Annabelle von Sperber (Illustr.)
Eine dicke Familie
Eulenspiegel Kinderbuchverlag, 2017
Pappbuch, 21,8 x 16 cm, 12 Seiten
€ 6,99 [D]

Blick ins Bilderbuch

"Eine dicke Familie" von Peter Hacks, , Annabelle von Sperber (Illustr.)

Anette Rößler liebt es, viel zu wissen. Bücher sowie guter Journalismus waren daher schon immer ihre Leidenschaft. Mit dem Internet lässt sich Wissen gut vernetzen, aber auch als unerschöpfliche Wissensquelle nutzen und teilen. Die Themen Natur und Nachhaltigkeit, Ernährung und Sport, Gesellschaft und Politik, Medien, Kommunikation und Digitalisierung liegen der Diplom-Sozialwissenschaftlerin und Diplom-Journalistin (FJS) am Herzen. Anette Rößler hat zwei Kinder.