LeseReich

Jules Ratte: Oder selber lernen macht schlau

Buchcover "Jules Ratte" von Peter Hacks und Klaus Ensikat, erschienen im Eulenspiegel Kinderbuchverlag.

Buchvorstellung

"Jules Ratte: Oder selber lernen macht schlau" von Peter Hacks und Klaus Ensikat, erschienen 2015 im Eulenspiegel Kinderbuchverlag.

Worum es in dem Buch geht

Ein Bücherschrank gefüllt mit gelehrten Büchern. Doch eines Morgens entdeckt Jule Janke ihr Bücherregal – und – es war leer. Eine Wanderratte hatte das gesamte aufgeschriebene Wissen bis auf ein Heimatkunde-Buch gefuttert. Das angeknabberte letzte Buch legte Jule in eine Rattenfalle und wartete, bis die (Lese)Ratte in ihre Falle ging.

Jule war ein kluges Mädchen und dachte bereits an ihr Studium und daran, wie sie das schaffen sollte, ohne die vielen weisen Bücher. Deshalb schlug sie der mit Weisheiten gefütterten Ratte eine Vereinbarung vor: Die Ratte sollte Jule bei den Schularbeiten helfen.

So schüttelte die Wanderratte immer ihren Kopf, wenn Jule bei ihren Schulaufgaben falsch lag. Aber nicht nur das. Jules Ratte erledigte Jules Schulaufgaben, wenn Jule lieber faul auf ihrem Sofa lag. Selbst in der Schule saß das graue Tier unterm Pult und soufflierte, wo es konnte. Auch wenn der Lehrer Jule abfragte, gab sie stets – allerdings mit Hilfe der Ratte – die richtigen Antworten.

Bis im Mai die große Rattenwanderung auch Jules Ratte zum Weiterziehen brachte. So kam es, dass Jules Ratte nach Granada auswanderte und dort ihr Wissen über Katzenfallen und zum Thema Rattengegengift aufschrieb. Und was machte Jule nun ohne ihre Ratte? Sie brachte keine Antwort heraus, als sie vom Schulrat mit seiner Kommission abgefragt wurde.

Das Mädchen erkannte auf bittere Art und Weise, dass nur das eigene Wissen zählt. Darauf wird sie sich wahrscheinlich von nun an verlassen (müssen).

Das Besondere an dem Buch

Die Geschichte über Jule und ihre Ratte ist nicht nur eine schön geschriebene Versgeschichte. Die Geschichte ist sehr erheiternd mit einem perfekten Ende, das gut in Erinnerung bleibt.

Altersempfehlung

6 – 8 Jahre.

Was Kinder lernen

Kinder lernen: Man soll sich beim Thema Schule und Lernen nicht auf andere verlassen – lieber selbst lernen als zu erblassen. Kinder verstehen anhand der Geschichte eindrücklich, dass es wichtig ist, sich Wissen selbst anzueignen. Nur so kann man dieses Wissen weiter nutzen.

Idee zum Buch

Dieses Buch eignet sich gut als Geschenk zur Einschulung.
Und natürlich für alle Leseratten.

Das Kinderbuch

Jules Ratte: Oder selber lernen macht schlau
Peter Hacks (Autor), Klaus Ensikat (Illustr.)
Eulenspiegel Kinderbuchverlag, 2015
Gebundene Ausgabe, 28 Seiten
€ 14,99 [D]

Anette Rößler liebt es, viel zu wissen. Bücher sowie guter Journalismus waren daher schon immer ihre Leidenschaft. Mit dem Internet lässt sich Wissen gut vernetzen, aber auch als unerschöpfliche Wissensquelle nutzen und teilen. Die Themen Natur und Nachhaltigkeit, Ernährung und Sport, Gesellschaft und Politik, Medien, Kommunikation und Digitalisierung liegen der Diplom-Sozialwissenschaftlerin und Diplom-Journalistin (FJS) am Herzen. Anette Rößler hat zwei Kinder.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.