FacettenReich

Ermutigung zum Träumen – Adventswünsche

Wenn du verzagst,
weil du befürchtest,
als Einzelner nichts bewirken zu können,
dann wünsche ich dir
den Mut,
an deinen Träumen und Visionen festzuhalten.

Wenn dich die Realität
mit ihren nüchternen Fakten erschlägt
und du dich fragst,
ob der Einsatz sich
überhaupt lohnt,
dann wünsche ich dir
den Mut,
deinen Träumen
Raum zu geben
und sie mit vielen zu teilen.

Wenn du das Gefühl hast,
dass alles schon fertig
und sowieso
nichts mehr zu ändern ist,
dann wünsche ich dir den Mut,
an den Mauern zu rütteln
und Zukunft neu aufzubauen.

(Misereor)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.